Trier-Gesellschaft Weimar e.V.

Aktuelles

Corona
Leider lag unser Vereinsleben die letzten Jahre lange brach. Es war kein Treffen möglich und niemand wagt sich eine Prognose für die Zukunft. Wir sind von Grund auf optimistisch und haben Events geplant, um sie dann später wieder abzusagen. Schade. Wir greifen nach jedem Strohalm, um ihn hier zu berichten...

30. April: unsere Frühjahrswanderung
Nach der langen Durststrecke der coronabedingten Vereinspause trafen sich an einem schönen Samstag bei bestem Frühlingswanderwetter und Plapperlaune die Mitglieder der Trier-Gesellschaft Weimar zu ihrer ersten Veranstaltung im 35. Jubiläumsjahr.
Der Zielort, die Nohraer Heimatstube, musste ja nun schon mehrfach verschoben werden, doch ALLER GUTEN DINGE SIND DREI!
1/3 der Vereinsmitglieder nutzten den Termin, um sich auf den neusten Stand (PRIVAT und vereinsmäßig) zu bringen.
Was ist nicht alles in der vergangenen Zeit passiert? Neue Enkelkinder wurden geboren,... Die Planung der Gesellschaftsfahrten und das kleine 35. Jährige Bestehen können nun Freudenpunkte in 2022 werden.
Mit viel Herzblut berichtete Sieglinde Römhild, die Chefin der Heimatstube, mit Ihren Team über deren ehrenamtliche Arbeit.
In der Kirche von Ulla konnten wir ebenfalls neues über die Kirche und die geplanten Aktivitäten bez. der Sanierung erfahren. Drücken wir den Ehrenamtlern die Daumen.
Natürlich durfte der Moselwein nicht fehlen, um auf die neuen (alten) Aktivitäten anzustoßen.
(Elke) >>Fotos


11. Juni: Sommerfest auf dem Flugplatz Bad Berka
Welch ein schöner Auftakt in den Sommer! Zwischen meterologischem und kalendarischem Sommeranfang haben wir unser Sommerfest auf dem Flugplatz in Bad Berka gefeiert. Es war eine Wucht! Nur schöne Dinge warteten auf uns: selbstgemachter Kuchen, Wein, Stimmung, Flüge im Ultraleichtflugzeug, Sonne, Segelflüge, Gegrilltes vom Spieß, selbstgemachter Salat, Schatten und Getränke zur Abkühlung, Thüringer Bratwurst, Musik und und und...
Steffen Dienst, unser Gastgeber und Vorsitzender des Fliegerclubs Bad Berka*, hat uns viel über den Fluplatz, die vorhandenen Flugzeuge und das Fliegen an sich berichtet und wusste auf die zahlreich gestellten Fragen immer eine Antwort.
Danke an alle Organistoren! Und ein großes Dankeschön dem Fliegerclub für die freundliche Aufnahme und den entspannten Tag!
>>Fotos

30. Juni - 3. Juli: Mitgliederfahrt nach Trier
Im dritten Anlauf haben wir die von langer Hand vorbereitete Reise nun endlich durchführen können. Und was war das für eine Reise?! Die Sonne hat uns verwöhnt und nur kurz am Donnerstagabend Freudentränen vergossen. Unser Programm war gut gefüllt. Schon das Hotel empfing uns mit einer kleinen kulinarischen Aufmerksamkeit. In den Partnerschaftsgärten gab es am Nachmittag das erste Treffen mit unseren Trierer Freunden. Im Zuge des 35-jährigen Partnerschaftsjubiläums wurde eine Tafel der Spender enthüllt und dem OB Herrn Leibe eine Kopie eines Graffitis vom Künstler Nils Jänisch* persönlich überreicht, auf das Herr Leibe zum Tag der Einheit in Weimar geboten hatte. Am Abend hatten wir Glück, dass auf dem Markt ein Weinstand unseres „Haus- und Hof-Winzers“ Kronz gastierte. Junior- und Seniorchef waren wieder ein Quell an Informationen und leckerer Tröpfchen. Der Freitag begann mit einer Besichtigung der Uni*, durch die uns der Präsident Prof. Dr. Michael Jäckel führte. Auf dem großen Gelände gab es einiges zu berichten. Der Nachmittag gehörte der Geschichte. Nach einer Schifffahrt Moselabwärts haben wir in Pfalzel* angelegt und uns die Wallmauer innen und außen erklären lassen. Ein gemeinsames Abendbrot mit unseren Trierer Freunden in der Klosterschenke* rundete den wunderschönen Tag ab. Im Landesmuseum haben wir uns am Samstag die Ausstellung „DER UNTERGANG DES RÖMISCHEN REICHES“ angeschaut und danach die heimische Wirtschaft tatkräftig unterstützt. Auf der Heimfahrt haben wir in Andernach (bei Koblenz) halt gemacht, um uns den Ausbruch des weltgrößten Kaltwassergeysirs* angeschauen. Vorher gab es im Museum etwas Theorie über dessen Entstehung zu lernen. Voll mit neuen Infos und glücklich über die langersehnte Reise sind wir am Sonntagabend wohlbehalten wieder in Weimar angekommen. Tausend Dank für die Organisation geht in erster Linie an Christine, aber auch an die vielen kleinen und großen Helfer.
>>Fotos >>Presse

* Links zu Seiten, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind

Archive
2021, 2020, 2019, 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013