Trier-Gesellschaft Weimar e.V.

Berichte 2015

18. Mär: Mitgliederversammlung
Am 18.03.2015 hatte die Trier-Gesellschaft Weimar zur Mitgliederversammlung 2015 in den Wintergarten des Weimarer Hotels Amalienhof eingeladen. Es wurde ein neuer Vorstand gewählt:

Elke Mohnhaupt-Schmidt Vorsitzende
Dr. Christine Meißner Stellvertreterin
Karin Schulze Schatzmeisterin
Doris Herber Schriftführerin
Hartmut Schmidt Pressesprecher
Jens Jäger Internetverantwortlicher

10. Apr: Cranachausstellung im Schillermuseum
Am 10.04. haben wir uns die Cranachausstellung angeschaut. Viel interessante Dinge zu den Bildern und Ausstellungsstücken wusste Gesina Malisiuis zu berichten, die uns in einer reichlichen Stunde durch die Ausstellung geführt hat. Zum Schluss hatte sie sich so schön in die Geschichte geredet, dass wir fast eingeschlossen worden sind.
Nach der Besichtigung haben es sich noch einige Freunde im Schwarzbierhaus gut gehen lassen.



15. Mai: Treff mit Trierer – Literaturkreis
11 Vereinsmitgliedern haben 11 Literaturfreunde aus Trier mit bei einem entspannten Abend im Köstritzer Schwarzbierhaus getroffen. Es wurden Erinnerungen aber auch Wissenslücken über die Deutsch-Deutsche Städtepartnerschaft ausgetauscht und neue Freundschaften geschlossen.
Die Trierer Gruppe weilte vom 14.-17. Mai 2015 in Weimar - unternahm neben der Stadtführung mit unserer Renate Weichert einen Fahrradtour, Theaterbesuch und als Abschluss die Besichtigung der Anna Amalia Bibliothek!

22. Mai: Stammtisch beim OB
Im "neuen" Rathaus am Herderplatz haben wir uns am 22. Mai 2015 bei OB Stefan Wolf versammelt, um uns über den Arbeitstand des Bauhausmuseums zu informieren. Es war höchst interessant. Zur Sprache kamen auch andere Themen zur Stadtentwicklung der Vergangenheit und der Zukunft. Zudem wurde über die Schillerstraße 13/15 und das Haus der Frau von Stein debattiert.
Zum Abschluss war noch Gelegenheit, das "neue" Rathaus zu besichtigen. Bei einigen Teilnehmern kamen hier Erinnerungen an ihre Schulzeit wieder zutage.

4. Jul: Hollywood im Park
Das DNT bescherte uns einen schönen Abend, der auch gleichzeitig der Abschluss der Spielsaison 2014/15 war. Herbert Feuerstein führte uns durch den musikalischen Streifzug der Filmmelodien und berichtete über Hintergründe der einzelnen Melodien, Komponisten und Filme. Er ließ es sich nicht nehmen, dabei auch über seine Körpergröße und sein Alter zu scherzen. Stefan Solyom dirigierte die Staatskapelle zu den Werken des frühen 20. Jahrhunderts über die 60er Jahre ("Vom Winde verweht") bis in die Neuzeit ("Star Trek"). Einzig den Höhepunkt -die Eröffnungsfanfare von "Star Wars"- verwehrte uns Zeus, der südlich von Weimar den Himmel zum Grollen brachte und die Veranstalter unseren Abend abbrechen ließ. Da nützte auch das Bitten des Dirigenten nichts, wenigstens den Titel anzuspielen. Damit wurde leider die Kapelle um ihren wohlverdienten Applaus gebracht, der ihre Mühen belohnt. Friedlich leerte sich der Weimarhallenpark in kürzester Zeit von seinen 5000 Besuchern.
Aufgrund der komplett ausverkauften Veranstaltung mussten wir unser im Voraus abgestecktes Areal direkt vor Veranstaltungsbeginn wieder räumen und die Grenzstangen entfernen. Wir bitten das bei allen zu entschuldigen, die mit Salaten etc. unseren Bereich gesucht haben. Leider war dieser ohne Absperrung -rein durch gutes Zureden- nicht zu halten.
Dass es keine Karten mehr gab, mussten auch schmerzlich viele Kurzentschlossene feststellen, die es gewohnt waren, diese erst am Samstag zu kaufen.

10. Jul: Gesellschaftsfahrt nach Trier

Vom 10.-12.07.15 haben wir unsere Partnerstadt in Trier besucht und wurden dort sehr herzlich empfangen. Unser Stammfahrer Reiner brachte uns mit einem Luxusbus der Firma Wollschläger am Freitag sicher nach Trier, wo uns der neue OB in Empfang nahm. Hier gab es erste Gespräche mit unseren Freunden der Weimar-Gesellschaft Trier. Am Abend waren wir zu einer Erlebnisführung eingeladen, bei der uns drei bedeutende Trierer Frauen der Zeitgeschichte als "Dreij Trierer Mädercher" die jeweilige Lebensweise und ihre eigenen Einflüsse auf die Stadt näher brachten.
Am Samstag ging es nach Nittel zu einer Weinbergwanderung. Die fünf leckeren Weine waren nach dem anstrengenden Aufstieg am Moseldelta in sengender Hitze einfach ein Genuss. Nach dem Abendbrot im Weingut Apel war der Abend allerdings noch nicht zu Ende. Wir ließen es uns nicht nehmen, das Feuerwerk des Moselweinfestes von einem wunderschönen Aussichtspunkt aus zu betrachten.
Am Sonntag mussten wir schweren Herzens die Reise zurück in die Heimat antreten, jedoch nicht ohne einen weiteren Stopp: dieses Mal an der malerischen Burg Eltz. Eine Führung gab uns Einblicke in das frühere Leben der Rittersleute.
Wohlbehalten hat uns der Busfahrer am Sonntagabend wieder in Weimar abgesetzt.

4. Sep: Bowling für "Füchse"
Wir haben uns am 4. September im Superbowl Weimar zu einem sportlichen Nachmittag zusammen gefunden. Schön, dass die Einladung so rege genutzt wurde. Bei einer gemütlichen Atmosphäre konnten wir uns voll auf alle "Neune" konzentrieren. Eine gute Gastronomie hat den schönen Nachmittag abgerundet, der für jung und alt ein Erlebnis war und einstimmig nach einer Wiederholung ruft. Danke Karin für die gute Organisation.

16. Okt: Feiningersaal

Zum Stammtisch am 16. Oktober haben 26 Vereinsmitglieder den neu sanierten Feiningersaal in Augenschein genommen. Neben Informationen zum Leben und Wirken Lyonel Feiningers, die uns Hartmut Schmidt nahe gebracht hat, konnten wir einiges zur Geschichte des Saals erfahren und diesen bis in alle Ecken erkunden. Auch die Küche mit all ihren modernen Geräten konnten wir besichtigen.
Gekrönt wurde der Abend durch ein schmackhaftes Büffet, das -wie der gesamte Abend- von allen hoch gelobt wurde.

13. Nov: Traditionelles Martinsgansessen
Am Freitag, den 13. November, haben wir uns im Wintergarten des Köstritzer Schwarzbierhauses zum alljährlichen Martinsgangsessen zusammen gefunden, das von unseren Mitgliedern gut besucht war. Der kulturelle Teil wurde von Herrn Peter Boite gestaltet. Er hat den Märchendichter Ludwig Bechstein in den Mittelpunkt gestellt und ein Märchen "Schlaraffenland" humoristisch vorgetragen und damit viel Heiterkeit erzeugt. Der Einstieg in das Gänseessen konnte nicht schöner ausfallen. Die Köche des Schwarzbierhauses haben den Abend vollendet. Alle Gäste waren mehr als zufrieden. Ein Dank nochmal an die kompetente Kellnerin, die uns versorgte. Zufriedenheit hoch drei! Unsere Vorbereitungen waren von Erfolg gekrönt. Ein Dank an den Vorstand. Auch unsere Vorsitzende Elke hat es sich trotz beruflicher Verpflichtungen nicht nehmen lassen, die Veranstaltung zu eröffnen. Ihr gilt ein besonderes Dankeschön. Unkompliziert, wie sie ist, hat sie wieder alle mit ihrer Anwesenheit erfreut.

5. Dez: Besuch Schloss Ettersburg
Im Besuchsprogramm unserer Trierer Freunde auf ihrer Weimarreise vom 04.-06.12.15 stand auch der Besuch des Schlosses Ettersburg. Bei strahlendem, etwas kaltem Wetter wurde ihnen während einer ganz tollen Führung die Geschichte dieses ehemaligen Jagdschlosses näher gebracht. Allen, die die Fahrt ins knapp 10km entfernte Ettersburg nicht gescheut haben, hat es sehr gut gefallen. Auch für unsere Weimarer Gesellschaftsmitglieder ist so ein Besuch sehr empfehlenswert.
Zum Abschluss gab es noch einen kleinen thüringer Imbiss zur Stärkung, bevor es zurück ins Hotel bzw. in die Stadt ging.

5. Dez: Weihnachtsfeier im Feininger Saal

Am Nikolausvorabend trafen wir uns mit unseren Trierer Freunden zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier. Liebevoll dekorierte Tische und selbstgebackene Weihnachtsplätzchen schufen eine gemütliche Atmosphäre für gute Gespräche in der Vorweihnachtszeit. Vor dem hervorragend schmeckenden Abendessen gab es einige Infos zum Feininger Saal selbst und einen Film von Rudolf Schachert über unsere diesjährige Fahrt nach Trier. Herzlichen Dank dafür! Als Überraschung hat der Vorstand in diesem Jahr an jeden einzelnen Teilnehmer Geschenke verteilt.
Ein besonderer Dank gilt der Crew um Thomas Schmidt und Thomas König für diesen schönen Abend.
Mit vielen Eindrücken verabschiedeten sich unsere Trierer Gäste am Nikolaussonntag wieder von Weimar.

* Links zu Seiten, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind

Archive
2020, 2019, 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013