Trier-Gesellschaft Weimar e.V.

Presse

Mitteilungen in der öffentlichen Presse.

Besuch in Trier

Pressemitteilung Trier.de Rathaus vom 19.07.19

50 Gäste aus Weimar zu Gast an der Mosel

(ke) Beigeordneter Andreas Ludwig hat am Donnerstag im großen Rathaussaal 50 Gäste aus der Partnerstadt Weimar empfangen. Die Trier-Gesellschaft Weimar hat wie jedes Jahr eine Reise nach Trier organisiert, um ihre Freunde von der Weimar-Gesellschaft Trier zu besuchen. Ludwig betonte, wie wichtig es sei, die Freundschaft zwischen den beiden Städten zu pflegen. Er selbst habe Weimar zum ersten Mal vor der Wiedervereinigung als Student besucht und sowohl die Stadt als auch ihre Menschen seitdem sehr schätzen gelernt. Als ehemaliger Eisenacher Bürgermeister sei Thüringen für ihn außerdem schon eine „zweite Heimat“. Auch Elisabeth Ruschel, Erste Vorsitzende der Weimar-Gesellschaft Trier, begrüßte die Reisegesellschaft aus der Partnerstadt und dankte ihren Stellvertretern Erwin Löwenbrück und Erwin Klasen für die Organisation des Besuchs und des Programms. Sie äußerte zudem ihre Vorfreude auf „schöne Eindrücke und gutes Essen“ beim Gegenbesuch in Weimar, der dieses Jahr vom 8. bis 11. August stattfindet.

Dass das Interesse an der Fahrt nach Trier nach wie vor hoch sei und die Partnerschaft aktiv gelebt werde, berichtete anschließend auch die Erste Vorsitzende der Trier-Gesellschaft Weimar, Elke Mohnhaupt-Schmidt. Der gecharterte Bus sei bis auf den letzten Platz besetzt gewesen. Viele freuten sich, ihre Freunde aus der Partnerstadt wieder zu treffen. „Wenn aus Partnern Freunde werden, ist das Gruppenziel erfüllt,“ so ihr Fazit zur Städtepartnerschaft. Im Anschluss an den offiziellen Teil tauschten sich die Gäste aus Weimar und die Triererinnen und Trierer bei einem Glas Wein aus, bevor am Abend im Frankenturm ein großes gemeinsames Essen stattfand. Bis zum Sonntag stehen verschiedene Tagesausflüge auf dem Programm, darunter Besuche in Mettlach und Saarburg sowie eine Weinberg-Wanderung in Mehring.


Trier-Gesellschaft bestätigt Vorstand im Amt

Pressemitteilung TA vom 26.04.19

Besuch der Trierer Freunde steht im Zeichen des Bauhauses. Weimarer Verein fährt im Juli an die Mosel
Weimar. Traditionsgemäß trafen sich über 50 Prozent der Mitglieder der Trier-Gesellschaft Weimar im Dorint-Hotel, um einen neuen Vorstand zu wählen und sich über die in diesem Jahr anstehenden Aktivitäten zu informieren. Die Wiederwahl des Vorstandes zeige die Zustimmung zum Jahresplan und den beabsichtigten Vereinsaktivitäten um die Städtepartnerschaft mit Trier, teilte die im Amt bestätigte Vorsitzende, Elke Mohnhaupt-Schmidt, mit.
Natürlich stehe auch bei der Städtepartnerschaftsgesellschaft aus Trier die diesjährige Besuchsreise vom 8. bis 11. August unter dem Motto „100 Jahre Bauhaus“. Dazu gehört dieses Mal auch ein Ausflug ins Altenburger Land.
Zu den fest geplanten Vereinsveranstaltungen der Weimarer Gesellschaft gehört die Jahresfahrt vom 18. bis 21. Juli in die Partnerstadt Trier. Dabei steht unter anderem ein Ausflug nach Mettlach mit Besuch eines Porzellan-Erlebniszentrums auf dem Programm. Zuvor gibt es ein Sommerfest in der Vereinsbrauerei Apolda sowie später Bowling und die Abschlussfahrt ins Erzgebirge.
Susanne Seide

Die Jubilare des Vereins, die im zurückliegenden Berichtsjahr einen runden Geburtstag hatten, wurden traditionell mit einen Moseltropfen aus Trier bedacht.